Mit mehr als 2 Hunden Urlaub zu machen ist nicht einfach. Da wir nicht einsehen die Gesundheit unserer Hunde für 14 Tage Vergnügen auf´s Spiel zu setzen, bleiben nicht viele Länder zur Auswahl, wo man Urlaub machen kann und gleichzeitig willkommen ist.

Sehr gut Erfahrungen haben wir z. B. mit damals 3 Hunden in Südtirol gemacht                                                                                   http://www.hotel-miramonti.com/

In den letzten Jahren sind wir dazu übergegangen unseren Urlaub in Dänemark, genauer gesagt auf Römö zu verbringen. In vielen Ferienhäusern dort ist man auch mit mehreren Hunden willkommen. Außerdem ist der Strand dort einmalig. Man kann mit dem Auto bis auf den Strand fahren und findet dank seiner Größe auch in der Hauptsaison immer ein Plätzchen, wo man ungestört liegen kann.

  www.sonneundstrand.de

www.romo-holidays.de

  http://daenemarkspezialist.de

www.ferienhaus-privat.dk

********

Diesen Anbieter können wir leider nicht mehr empfehlen wenn man mit mehr als 2 Hunden Urlaub in Dänemark machen möchte

www.novasol.de

 

Home20

!!! Achtung - Wichtige Info für Dänemarkurlauber mit Hund !!!

Klick

2013

Vorsicht bei Reisen mit Hund nach Dänemark - das dänische Hundegesetz

Zurzeit können wir keinem Hundebesitzer empfehlen mit seinem Hund in Dänemark Urlaub zu machen.

Seit 2010 hat Dänemark ein neues Hundegesetz, welches 13 Rassen und Mischlinge daraus verbietet.

Das dänische Hundegesetz ist das schärfste Hundegesetz der Welt und die Umsetzung sieht keinerlei Alternativen außer der Tötung betroffener Hunde vor.

Die alleinige Entscheidungsgewalt liegt bei der Polizei!!

Ist ein Polizist der Meinung, in einem Hund könnten evtl. Gene einer der verbotenen Rassen enthalten sein oder der Hund hat auch nur im entferntesten eine Ähnlichkeit mit einer der verbotenen Rassen, hat er das Recht den Hund zu beschlagnahmen und töten zu lassen. Das dänische Hundegesetz sieht die umgekehrte Beweislast vor, allerdings werden selbst Gentests nicht anerkannt.

Hunde der 13 Rassen oder Mischlinge daraus, die nach dem Stichtag 17.März 2010 geboren wurden, haben in Dänemark generell kein Recht zu leben.

Es ist schon vorgekommen dass ganze Würfe samt Elterntieren eingezogen und getötet wurden, wobei wir uns die Frage stellen auf welche Art und Weise ein Welpe gefährlich sein kann.

Aber auch Hunde, die nicht auf der Liste stehen, leben ständig in der Gefahr dem dänischen Hundegesetz zum Opfer zu fallen.

Verletzt ein Hund einen anderen Hund, sei es im Spiel oder einer Auseinandersetzung, kann er eingezogen und getötet werden. Selbst wenn Hunde sich artgerecht verhalten besteht das Risiko. Man hat kaum eine Chance seinen Hund lebend zurück zu bekommen.

Laut dem dänischen Tierschutzverein Fair Dog sind dem dänischen Hundegesetz bereits über 1800 Hunde zum Opfer gefallen.

Ob unter diesen Umständen ein erholsamer und entspannter Urlaub möglich ist und man seinen vierbeinigen Liebling dieser Gefahr unnötig aussetzen will muss jeder für sich selbst entscheiden. Wir möchten es nicht

 

Nähere Infos bei Fair Dog